Challenge · Natur · Tangling

Reticula und Fragmente – DC#338

Im Moment genieße ich jede freie Minute!

Mich einfach kurz mit Papier und ein paar Stiften an den Tisch setzen, tief durchatmen und „die Tinte laufen lassen“…

ODER

Raus in die Natur! Den fleißigen Bienen und wunderschönen Schmetterlingen zusehen. Den Duft der letzten Rosenblüten tief einatmen und mich von den warmen Herbstfarben faszinieren lassen.

Auf dem EU-CZT-Treffen inspirierte mich Marguerite Samamas  wundervoller Workshop. Ich habe mich mal wieder intensiver mit Reticula und Fragmenten beschäftigt. Ein Reticula ist ein „Netzgerüst“ in welches Fragmente gezeichnet werden. Durch Kombination, Drehung oder Spiegelung von Fragmenten entstehen unzählige, spannende Muster. Eine ausführliche Beschreibung findet ihr im Buch „Zentangle Grundkurs 1“ oder im Kurs bei einer Zertifizierten Zentangle Lehrerin ( CZT ).

Hier seht ihr ein paar Beispiele:

Für „Divas Weekly Challenge #338 White on Black!“ habe ich diese schlichte Kachel erstellt. Jeden Montag findet ihr bei Laura Harms, CZT eine neue Challenge. Die Beiträge findet ihr HIER.

 

Bei dieser Kachel habe ich Reticula „R-H 2“ verwendet. Auf Bild 1 seht ihr das „Netzgerüst“, auf Bild 2 das abschließende Ergebnis:

Ganz andere Effekte erzielt man auf den Renaissance – Kacheln:

Hier noch ein Beispiel mit nur einem Fragment „T5“:

Ich wünsche euch eine schöne & stressfreie Woche!

Happy Tangling!

Eure Anja